Moncler Damen Alpin Kaffee Transite oder Progressionen

moncler for men Transite oder Progressionen

Hallo Shantia!Wenn es für mich eine zuverlässige Technik in der Astrologie gibt, dann sind es die Transite. Sowohl bei mir, als auch bei vielen anderen Menschen, deren Lebenslauf ich auf dem astrologischen Radarschirm beobachte, zeigt sich die Zuverlässigkeit dieser Technik. Die Konjunktionen sind dabei am zuverlässigsten bzw. am leichtesten zu erkennen Erstaunlicherweise auch die der Langsamläufer. Ich bin hatte früher immer davon ausgegangen, daß deren Transite sich irgendwie über einen längeren Zeitraum und nicht so einfach lokalisierbar sind. Aber wie so oft, ist das richtige Leben (also das Leben außerhalb des theoretischen Elfenbeinturms, entrückter Diskussionsforen oder sektenähnlicher Astroschulen) der beste Lehrmeister. 14 Jahre später, bis auf 2 Tage genau um den exakten Transitzeitpunkt eine sehr heftige Auseinandersetzung mit Mitbewohnern, bzw. später dann Untermietern. Ein anderer Fall: Unerwarteter Abschluss eines Miet und eines Arbeitsvertrages (unabhängig voneinander) innerhalb von 2 Tagen bei einem Jupitertransit über Sonne und Merkur. Sowohl Wohnung als auch Arbeitsplatz waren (bzw. Das liegt vielleicht an dem Zeitlupentempo, mit dem die ProgPls. durch den Tierkreis schleichen. Meiner Ansicht liegt es aber hauptsächlich daran, daß es für die Technik der Progression keine (für mich) überzeugende Erklärung gibt, warum sie überhaupt wirken sollte. Sonnenbogendirektionen sehe ich irgendwo dazwischen, aber auch da müßte ich schon einige philosophische Klimmzüge machen, um jemanden zu erläutern wie, warum und in welcher Form die Aussagen zu interpretieren wären. Ereignisqualität genommen) das potente Geschick bzw. die neutralen, akut zeitlichen UmständeAnm. zu Progression als Verbindung/Verbinder: Progression als Mittler/Möglichkeit/Gegebenheit wie das zeitlose, individuelle Wesen (Radix) mit der jeweils konkreten allg. Zeitlichkeit (Transit) kommuniziert bzw. beide Sphären zusammenbringt. dies hab ich am 10.11.06 bei thread:noch ein Fragehoroskop‘ entwickelt. Man könnte evtl. Raum/was sowohl durch Progression als auch Transit immer=in jd. Fall erfahren wird als individuelle/objektive Repräsentation (des neutral, h+j, transitär sich tatsächlich dann Ereignenden; hier als Radix noch Latenz, Verborgenes, sich im Lauf der Zeit/progressiv zu Tatsachenerfahrungen / Transiten entwickelnd bzw. sich somit konkret zeigend);Progression . Zeit/wie bzw. in welcher Modifikation die Radixthemen überindividuell=persönlich/subjektiv gegeben sind (transzendente? Verfügbarkeit, die simultan über lfd. Transite, zum Radixerlebnis passend, eingearbeitet/tatsächlich erfahren wird);Transit . Ich habe sie nur hier gegeben, weil mir eingefallen ist, dass ich auch schon mal Gedanken zu dem Thema hatte. oft das Eindringlichste bzw. Unausweichlichste, weil am direktesten Spürbare, der Transit ist; darin verborgen rumort aber so als Unwohl oder Wohlsein vielleicht provozierend die Progression, welche im Verlauf alle Möglichkeiten zur Verfügung stellen würde (wobei diese aber vielleicht im Rahmen der Trägheit/Universalität des Radix jeweils nur mehr oder weniger dann tatsächlich eigenaktiv in Anspruch genommen werden können?). als scheinbar immer wieder in diegleichen Situationen kommen? Aber ich weiss nicht. Vielleicht hat ja jemand Erfahrungsberichte.

Hallo AstridDas klingt spannend!

Irgendwie habe ich auch so ein Gefühl, dass die Transite akuter, zeitlich räumlicher, objektiver und stärker als Auslöser wirken als Progressionen und Radix wie Progressionen aktivieren, intensivieren. Sie laufen ja auch schneller drüber und laufen sowiso durch den ganzen Kreis.

Transite sind ganz real an der Stelle wo sie grade drüber laufen, egal ob es das eigene Horoskop gibt oder nicht. Das Radix selbst ist ja auch ein Abbild von zu einem bestimmten Zeitpunkt stattgefundenen Transiten.

Das progressive Horoskop gibt es aber nicht ohne ein Radix, es existiert nur in Bezug auf sein Radix und diese Tatsache verleitet mich zu der Annahme, dass Progressionen weniger zeitlich räumlich objektiv das Individuelle aktivieren sondern eher ein seelisches Potenzial der Zeit anzeigen. Dass sie nicht direckt als zeitliche äusserliche Auslöser dienen sondern als zu einer bestimmten Zeit latent vorhandene Potenziale zu sehen sind, jedoch eher passiv wirken und wiederum durch Transite aktiviert werden. Dass sie als eine Art 3. Möglichkeit gesehen werden können, wie die Qualität der Zeit erlebt werden kann. bringen Kapazitäten mundgerecht quasi auf den Tisch; vielleicht. Ganz schön finde ich Deine Gedanken bzgl. mnl./wbl. Präferenzen!Langsamläufer? Ja, da hatte ich auch schon nachgedacht. Freilich, vielleicht, denn sie ändern sich fast nicht in der Progression bzw. bringen ganz vorsichtig subtil bzw. (trotz Schnelllauf von Erfahrungen) stabil und bewahrend immer wieder und ständig penetrierend Grundmotivationen oder Bestimmtheit in den ansonsten vielleicht wirr erscheinenden Lauf der Zeit. Kann sein. War auch unvollständig. Weitere Gedanken bzgl. einer ganzheitlichen Einbindung von abläufiger Orientierung eines Menschen würden evtl. abläufiger Einbindungen/Hervortreten von quasi ‚Arbeitsbereichen‘ (6,7 und was weiss ich noch Jahresabschnitte bzgl. Hmm. Ich finde, es ist auf jeden Fall ein spannendes Thema.

(Ich hab zwar noch mehr notiert, aber vieles entspringt meinem ind. Denkgebäude; insofern wirds nicht gut verstehbar sein bzw.

Bei den Progressionen, aber sogar auch bei den Regressionen (das Gleiche in die andere Richtung) ist es sehr erhellend, mal die gesamten bisherigen Progressionen aufzulisten am besten mit dem exakten Datum.

Es ist irgendwie eine andere Ebene, fast grundlegender aufs ganze Leben betrachtet.

Vielleicht sind uns die Transite einfach geläufiger, weil wir mehr bung mirt ihnen haben, weil es deren einfach mehr gibt?Gruß!Hallo Shantia,das ist ein Thema, über dem ich auch gerade wieder brüte. Ich versuche, es möglichst „wissenschaftlich“, also statistisch in den Griff zu kriegen. Ganz allgemein bin ich jedoch der Meinung und kriege das auch immer wieder bestätigt , dass die Frage „Direktionen ODER Transite?“ falsch gestellt ist, denn die unterschiedlichen Prognosemethoden wirken meistens Hand in Hand. Ausgelöste Themen (= Ereignisse) müssen sich auf jeder Ebene der Methoden wiederholen und damit bestätigen, also auch im Solar, im Septar usw.
Moncler Damen Alpin Kaffee Transite oder Progressionen

Moncler Jacken Herren

Related Articles

0 Comment